LÄSTERN Sie nicht?  Lästern: ein LASTER?

Tratschen, klatschen, lästern über andere, insbesondere wenn sie nicht anwesend sind, ist „allgemein üblich“ und damit zum allgemeinen Übel geworden.

 

  1. Im Wort „Lästern“ stecken „Last“ und “Laster”: Derjenige der lästert, belastet sich selbst und versucht jene zu be-lasten, über die er lästert. Soll das gut sein, sich selbst erhöhen zu wollen, indem man andere erniedrigt?

     

  2. Am besten man meidet diejenigen, die Gerüchte, Gehässigkeiten, Verdächtigungen und Rufmord verbreiten.
    Und vor allem: Warum sich selbst an dem Gerede beteiligen?

     

  3. Eine Nachrichten-Diät hilft auch: nicht alles zu sich nehmen, was als „Futter“ in Zeitungen, im Internet oder sozialen Medien feilgeboten wird.

     

  4. Bei einer Hetze oder Hatz jagt eine Meute ein Wild.
    Haben auch Sie schon öfters an Hetzjagden teilgenommen oder sind nicht dagegen eingeschritten? Ich gebe es zu und bedauere sehr mein damaliges Gelästere und Anhören von Geläster.


    Treibjagden gibt es nicht nur auf Freiwild, sondern auch auf Menschen durch Menschen:
    Hetzkampagnen durch Presseorgane, Geläster von Parteigängern über andere Parteien und deren Anhänger. Ähnliches kommt auch unter konfessionellen Gruppierungen vor.
    Ganz modern das „Cyber-Mobbing“, wobei im Internet Menschen verleumdet und an den Pranger gestellt werden.

    Seien wir ehrlich: Hetze, Lästern, Tratschen über andere sind für uns zur „Normalität“ geworden, gehören dazu. Höchste Zeit, das nicht mehr zu unterstützen und mitzumachen!

     

  5. Der Sache auf den Grund geht diese Erklärung, die mir weitergeholfen hat:

    „Weil der gesamten Menschheit das hohe, einheitliche Ziel vollständig fehlt, in das Reich Gottes zu gelangen, deshalb haben sie sich gegenseitig nichts zu sagen, wenn sie einmal zu zweien oder dreien beieinander sind, und pflegen so das Reden über andere als eine liebgewordene Gepflogenheit, deren Erbärmlichkeit sie nicht mehr einzusehen fähig sind, weil der Begriff dafür in der dauernden Ausführung völlig verlorenging.“  Abd-ru-shin

      

    Weitere Fragen:

    Wo fängt Geläster an?

    Was ist eine Nachrichten-Diät?